American Football Verband Hessen e.V.

Pressemeldung

Frankfurt, den 16. Dezember 1999

 

Premiere für Indoor-Flagfootball in Hessen

Am Samstag, den 18.12. findet das erste Flagfootball-Turnier in der Walter-Köbel-Halle in Rüsselsheim statt. Im Rahmen des neu geschaffenen "Indoor-Flag-Bowls" werden vier Mannschaften um den Sieg kämpfen.

Der AFV Hessen versucht mit Flagfootball den Breitensportgedanken zu vertiefen. Ziel des "Indoor-Flag-Bowls" ist nicht nur die Überbrückung der Winterpause für aktive Spieler, sondern auch die Integration von Erwachsenen Flag- und Freizeitspielern in den Spielbetrieb. Flagfootball ist ein Sport für Jedermann.

Der "Indoor-Flag-Bowl" ist eines der Qualifikationsturniere für das Anfang 2000 stattfindende Endrundenturnier des vom American Football Verband Deutschland erstmals ausgeschriebenen "Hallen Flag Masters".

Neben den Gastgebern Rüsselheim Razorbacks werden die Marburg Mercenaries, Obertshausen Blizzards und Langen Untouchables teilnehmen. Gespielt wird mit sieben Spielern oder Spielerinnen auf dem Feld. In der Vorrunde werden in sechs Qualifikationsspielen die Finalteilnehmer ermittelt, bevor es dann um den Sieg im "1. Indoor Flag Bowl" geht.

Rüsselsheims Headcoach Mike Wyatt hat sein Team in den letzten Wochen auf das doch etwas ungewohnte Terrain eingestellt und will natürlich vor heimischem Publikum den Titel holen. Wyatt sieht diese Variante des American Football als ideale Vorbereitung für die kommende GFL-Saison und geht natürlich -wie man es von ihm gewohnt ist- mit dem nötigen Ehrgeiz an die Sache heran. "Indoor Football ist ein sehr schnelles und trickreiches Spiel. Meine Jungs brauchen ein gutes Auge und extreme schnelle Reflexe. Und das trainieren wir zur Zeit". so Wyatt.

Für 5,-- DM Eintritt soll den Zuschauern spannender Sport und viel Musik und Unterhaltung geboten werden. Für die gute Stimmung sorgen die Cheerleader der Rüsselsheim Razorbacks. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Das Turnier beginnt um 12:00 Uhr in der Walter-Köbel-Halle, Einlass ist ab 11:30 Uhr.

 

Zur sofortigen Veröffentlichung freigegeben
276 Wörter
1961 Zeichen


Pressesprecher AFV Hessen
Andreas Gebek
Eichenstrasse 4
65933 Frankfurt am Main
Telefon: (0 69) 38 89 02
Büro: (0 69) 9 58 08-1 24
Fax: (0 69) 38 89 02
E-Mail:
Pressesprecher@afvh.de

ZURÜCK