News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 06.11.2004

Mercenaries und Unicorns 2005 im EFAF Cup

EFAF 
(c) EFAFDie Marburg Mercenaries und Schwäbisch Hall Unicorns werden in der Saison 2005 die deutsche Fahne in den europäischen Vereinswettbewerben hochhalten. Beide Vereine meldeten für den EFAF-Cup, den Pokalwettbewerb der EFAF für führende Vereine der nationalen Ligen. Beide Vereine qualifizierten sich als Meister und Vizemeister der GFL Süd für den Wettbewerb.

Der Deutsche Meister Berlin Adler und der Deutsche Vizemeister Braunschweig Lions verzichteten auf eine Meldung für den EURO BOWL trotz Qualifikation.

In der Gruppenphase werden Marburg und Schwäbisch Hall wahrscheinlich jeweils auf einen Gegner aus der Schweiz und Österreichs treffen. Sollten beide Mannschaften ihre Gruppe gewinnen, würden sie im Halbfinale aufeinander treffen.

Der EFAF Cup war in der Saison 2002 das erste Mal eingerichtet worden, um auch Vereinen ausserhalb des EURO BOWLs eine Wettbewerbsmöglichkeit zu geben. Nahmen am EFAF CUP I noch sechs Vereine teil, so stieg der Anzahl der Meldungen am EFAF CUP III bereits auf zehn. Für 2005 wird eine neue Rekordzahl erwartet, die von der EFAF in den nächsten Tagen bekanntgegeben wird.

Unerfreulich ist die erneute Nichtteilnahme des Deutschen Meisters an dem EURO BOWL. Zuletzt hatte im Jahr 2000 mit den Braunschweig Lions ein Deutscher Meister, nämlich der des Jahres 1999, teilgenommen. Der Meister des Jahre 2000, die Cologne Crocodiles, sowie 2001, 2002 und 2004, jeweils Hamburg Blue Devils, hatten jeweils von einer Meldung Abstand genommen. Zuletzt nahmen 2003 die Braunschweig Lions, als Deutscher Vizemeister, am EURO BOWL teil, den sie auch im Finale gegen die Vienna Vikings gewinnen können. Anstatt den Titel in 2004 zu verteidigen, verzicheten die Lions 2004 auf eine Meldung, um sich voll auf den Gewinn des German Bowls zu konzentrieren, was aber bekanntlich nicht gelang.

| Datum: 06.11.2004 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: GFL |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top