News-Meldung

Mitteilung von AFV Hessen vom 21.03.2005

Roßdorf Keltix 2 siegreich

Die Roßdorf Keltix 2 der Justin-Wagner-Schule gewinnen am 17.März vor eigenem Publikum das Flagfootball Landesschulfinale I.

Roßdorf Keltix 2, Sieger des Landesschulfinales 1 
(c) AFV HessenBeim Landesschulfinale I traten die derzeit sechs besten hessischen Schulmannschaften an, um ihr Ticket für das „German S’cool Final“, der Deutschen Meisterschaft, am 29.05.2005 in Köln zu lösen. In zwei Gruppen wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ der Gruppenbeste ermittelt. Während die Roßdorf Keltix 2, die sich im Finale der Vorqualifikation vor zwei Wochen gegen das Team Keltix 1 durchsetzten konnten, die Gruppe 1 gewannen, waren die Seeheim-Jugenheim Hillsiders aus dem Schuldorf Bergstraße in der Gruppe 2 erfolgreich. Im Finale trafen beide aufeinander und am Ende gewannen die Keltix mit 40:13.

Die gesamte Tribüne war ständig gut besucht, wobei in den Schulpausen, die von den Zuschauern auch mal großzügiger als die üblichen 15 Minuten ausgelegt wurden, die Kapazitäten nicht mehr ausreichten.

Neben der Roßdörfer Bürgermeisterin Christel Sprößler hatte sich auch Heinz Mainusch, der Schulleiter der Justin-Wagner-Schule, seinen Terminplan für diesen Tag anscheinend diesem Turnier angepasst. Herr Mainusch hatte schon einige Flagfootball-Aktionen an seiner Schule ermöglicht und ist durch sein Interesse auch schon kein Rookie mehr in Sachen Spielziel und Regelkunde.

Die Schülerschaft der Justin-Wagner-Schule hatten in Eigenregie mit Unterstützung von Hannes Marb, dem Sportlehrer der Justin-Wagner-Schule, der auch die „Flaggies“ betreut, einen Verköstigungsstand betrieben und während der Spielpausen für musikalische Untermalung gesorgt. Besonders war aber allen Beteiligten aufgefallen, wie sehr die Zuschauer stets für gute Stimmung sorgten, vor allem natürlich bei ihrer Heimmannschaft, den Keltix. Damit ihre Keltix so herzlich angefeuert würden, hatte sich die Schülerschaft überlegt, einen Stimmungswettbewerb auszuloben. Stephan Bauer, ehemaliger Galaxy Kicker und lizenzierter Footballtrainer kommentierte alle Spiele fachkundig und ausführlich, damit auch alle Anfänger die Vorgänge auf dem Feld verstanden. Mehrmals schüttelte er vor Erstaunen und Begeisterung, ob dieser frenetischen Anfeuerungen den Kopf. Selbst mit dem Mikrophon kam er nicht gegen diese fantastischen Jubelrufe an.

Wie wichtig diese erstmals in der Regie des AFV Hessen und des AFV Deutschland ausgerichteten Landesschulmeisterschaften sind, zeigte die Anwesenheit von Bernd von Lapp und Robert Huber. Bernd von Lapp koordiniert für die NFL Europe den gesamten Schulflagfootball in Europa. Robert Huber ist in Personalunion Präsident des AFV Hessen sowie des AFVD. Beide waren von dem Landesschulfinale sehr angetan.

„Seit der Übernahme des Schulflagprogrammes durch den AFV Hessen wurden vier Vorqualifaktionsturniere, eine Schulliga in Nordhessen und das Finale ausgerichtet. Die beiden Koordinatoren Sven Müller und Chris Scheuermann haben eine gute Arbeit geleistet, die in dem Landesschulfinale I ein erfolgreiches Ende nahm.“ meinte Robert Huber im Anschluss. In den nächsten Jahren soll das Programm noch weiter ausgebaut werden.

| Datum: 21.03.2005 | Herausgeber: AFV Hessen | Kategorie: Schulprogramm |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top