News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 02.11.2005

GFL goes Europe

Fünf GFL Vereine melden für die europäischen Wettbewerbe

EFAF 
(c) EFAFMit der Rekordteilnehmerzahl von fünf Vereinen wird die GFL bei den europäischen Vereinswettbewerben an den Start gehen.

Der Deutsche Meister Braunschweig Lions gaben ebenso wie der Deutsche Vize-Meister Hamburg Blue Devils ihre Meldung für die European Football League (EFL) ab. Der Süddeutsche Meister Marburg Mercenaries startet als Titelverteidiger im EFAF Cup. Das deutsche Quintett wird im EFAF Cup durch die Berlin Adler und Stuttgart Scorpions vervollständigt.

Die European Football League (EFL) ist die Königsklasse im europäischen American Football. Dort treffen die nationalen Meister der führenden American Football Verbände, sowie bei den grösseren Verbänden auch die Vize-Meister aufeinander. Der Meister wird im EURO BOWL Finale bestimmt.

Der EFAF Cup ist der Wettbewerb für die nationalen Meister der kleineren EFAF Mitgliedsverbände und für führenden Mannschaften aus den nationalen Ligen der grössen Länder.

Die GFL war europäisch immer sehr erfolgreich.

Mit den Düsseldorf Panthern (1995), Hamburg Blue Devils (1996, 1997, 1998) und Braunschweig Lions (1999, 2003) konnten bereits drei GFL Vereine den EURO BOWL gewinnen. Die Hanau Hawks gewannen den Federation Cup (1997) und die Marburg Mercenaries den EFAF CUP (2005). Rekordmeister sind die Bergamo Lions (Italien) und Hamburg Blue Devils mit jeweils drei Siegen.

Die Gruppeneinteilung und Spielpaarungen werden von der EFAF noch bekannt gegeben.

| Datum: 02.11.2005 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: GFL |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top