News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 08.11.2005

European Football League (EFL) und EFAF Cup 2006

EFAF 
(c) EFAFMit einer Rekordzahl von 26 Mannschaften aus zwölf Nationen gehen die European Football League (EFL) und der EFAF Cup der European Federation of American Football (EFAF) in der Saison 2006 an den Start. Noch niemals in den immerhin schon 19 Jahren des europäischen Vereins-Footballs konnte diese Teilnehmerzahl erreicht werden. Nur Dänemark, Belgien und die Ukraine konnten keine Teilnehmer entsenden.

Das grösste Teilnehmerfeld stellt Deutschland mit insgesamt fünf Startern. Der Deutsche Meister Braunschweig Lions und der Deutsche Vizemeister Hamburg Blue Devils spielen in der EFL, die Stuttgart Scorpions und die Berlin Adler im EFAF Cup. Als EFAF Cup Titelverteidiger erhielten die Marburg Mercenaries einen zusätzlichen Startplatz. Österreich folgt mit vier Startern, Italien mit drei. Die Niederlande und Tschechien beteiligen sich nach mehrjährigen Pausen erstmals wieder am Wettbewerb. Nur Dänemark stellt trotz Qualifikation keinen Teilnehmer.

"Wir sind als Deutscher Verband natürlich sehr stolz darauf, dass unsere Vereine von der EFAF die Möglichkeit erhalten haben, gleich mit fünf Vereinen teilnehmen zu können.", freut sich AFVD Präsident Robert Huber. "Noch nie in der Geschichte des Europäischen American Football ist dies einem Land gelungen. Dies ist auf jeden Fall auch eine Auszeichnung für die German Football League als führender nationaler Liga in Europa. Mit Städten wie Stockholm, Paris, Amsterdam, Prag, Berlin oder Moskau sind Vereine aus zahlreichen europäischen Kapitalen in den Wettbewerben vertreten. Damit kann die EFAF den Anspruch, eine Europa-Liga zu veranstalten, gerecht werden. Besonders interessant werden aus Deutscher Sicht die Vergleiche in der EFL zwischen Wien und Hamburg sowie Innsbruck und Braunschweig werden."

In der European Football League (EFL), der Königsklasse im europäischen American Football, treffen die nationalen Meister der führenden American Football Verbände, sowie bei den grösseren Verbänden auch die Vize-Meister aufeinander. Der Meister wird im EURO BOWL Finale bestimmt.

11 Teams haben zur EFL/ Eurobowl 2006 gemeldet (in Klammern die Positionen in der Euro Top 20 Rangliste):

Gruppe I
Chrysler Vikings Vienna (AUT) (1)
Bologna Warriors (ITA)
Hamburg Blue Devils (GER)

Gruppe II
Bergamo Lions (ITA) (2)
Badalona Dracs (ESP) (14)
Paris Flash de la Courneuve (FRA)

Gruppe III
Papa Joe’s Tyrolean Raiders (AUT) (3)
Braunschweig Lions (GER)

Gruppe IV
Stockholm Mean Machines (SWE)(4)
Moskau Patriots (RUS) (7)
Seinäjoki Crocodiles (FIN)

Die Gruppenspiele werden an den Wochenenden 16./17. und 22./23. April sowie am 06./07. und 20./21. Mai absolviert.

Im Halbfinale treffen am 10./11. Juni die Sieger der Gruppe um Titelverteidiger Wien auf den Sieger der Gruppe Stockholm, das andere Halbfinale bestreiten die Sieger der Gruppe Bergamo und der Gruppe Innsbruck (Tyrolean Raiders ) .

Das EFL Finale, der EURO BOWL, wird am 22. /23. Juli 2006 stattfinden.

Der EFAF Cup ist der Wettbewerb für die nationalen Meister der kleineren EFAF Mitgliedsverbände und für führende Mannschaften aus den nationalen Ligen der größeren Länder.

15 Mannschaften haben zum EFAF-Cup 2006 gemeldet. Gespielt wird in fünf Gruppen, die vier besten Gruppensieger sowie der fünfte Gruppensieger und die drei punktbesten zweiten einer Gruppe qualifizieren sich für das Viertelfinale

Gruppeneinteilung EFAF-Cup 2006

Gruppe A
PA Farnham London Knights (GBR) (13)
Eidsvoll 1814´s (NOR) (17)
Vålerenga Trolls (NOR)

Gruppe B
Elancourt Templiers (FRA) (9)
Zurich Renegades (SUI) (15)
Amsterdam Crusaders (NED)

Gruppe C
Hohenems Blue Devils (AUT) (11)
Stuttgart Scorpions (GER)
Winterthur Warriors (CH) (16)

Gruppe D
Öko-Box Graz Giants (AUT)
Berlin Adler (GER)
Prague Lions (CZ)

Gruppe E
Marburg Mercenaries (GER) (5)
Aix-en-Provence Argonautes (FRA)
Bolzano Giants (ITA)

EFAF-Cup Termine:

Die Gruppenspiele einschliesslich Viertelfinals finden in der Zeit vom 15. April bis 21. Mai statt

Halbfinals am Wochenende 10./11. Juni 2006
Finale am Wochenende 08./09. Juli 2006

| Datum: 08.11.2005 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: GFL |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top