News-Meldung

Mitteilung von Flagwebteam vom 02.05.2006

Hessen gewinnt Deutsches Schulfinale

S´cool Final Landesschulfinale 
(c) NFLIm Vorfeld des Spiels der Cologne Centurions gegen die Frankfurt Galaxy war es soweit, der Sieger des Deutschen Schulfinals (German S´Cool Final) wurde gesucht und ward am Ende gefunden. Wie bei den großen Jungs kam es beim S´Cool Flagfootball Turnier zum Kampf zwischen den Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Hessen.

Eine angespannte Atmosphäre war zu spüren, als die Teams am frühen Morgen so langsam auf der Ostkampfbahn in Köln / Müngersdorf eintrafen und sich gegenseitig beim Warm-up beobachteten. Die jeweiligen Sieger der Landesfinals aus den Bundesländern NRW, Rheinland Pfalz, Hessen, Baden Württemberg, Schleswig Holstein, Hamburg und Berlin waren angetreten um den diesjährigen Bundessieger zu ermitteln.

Das es bei diesem Turnier um viel ging, zeigte auch die Angespanntheit einiger Spieler und Trainer, so dass bei vielen anfangs eine gewisse Nervosität zu spüren war. Auch das Wetter trug seinen Teil dazu bei, dass das Turnier für alle Beteiligten nicht immer zur Spaßveranstaltung wurde. Zeitweiliger Platzregen und kühle Temperaturen schufen erschwerte Bedingungen für Jedermann. Doch immer wieder brach die Sonne durch, die das Spielfeld zum dampfen brachte.

Schon nach den ersten beiden Partien stach eine Mannschaft heraus. Das Team „Agnes-Miegel Hawks“ aus NRW überrollte buchstäblich seine ersten beiden Gegner, und ließ Rheinland Pfalz mit 44:6 und Baden Württemberg mit 42:0 keine Chance. Seit jeher stellte das Bundesland NRW den Bundessieger. Sollte sich die Tradition fortsetzen? Am Ende der Vorrunde qualifizierten sich die Hawks locker für das Halbfinale.

Die Teams aus Schleswig Holstein, Berlin, Hamburg und Baden Württemberg taten sich dagegen schwer und belegten am Ende die hinteren Ränge. Weniger auffällig, aber dennoch effektiv spielte sich das Team „Schuldorf Bergstraße Hillsiders“ aus Hessen in den Vordergrund und erreichte ebenfalls das Halbfinale. Dort mussten sie gegen Rheinland Pfalz antreten, welches sie mit 26 zu 14 besiegten.. Spätestens in dieser Partie waren Hessens Stärken klar zu erkennen. Hessen dominierte mit klaren Größenvorteilen bei Pass-Situationen, welche sie taktisch gekonnt einsetzten.Die „Hawks“ aus Düsseldorf besiegten dagegen im zweiten Halbfinale das Schülerteam aus Hamburg deutlich mit 32:6 und qualifizierten sich neben Hessen für das Finale.

Das Finale sollte es in sich haben. Unter einer Vielzahl von erwartungsvollen Zuschauern zeigte Hessen das Traditionen da sind um gebrochen zu werden. Nach dem Verlauf der Vorrunde konnte man das Team aus NRW für den Titel favorisieren, aber der schon angesprochene Größenvorteil der hessischen Mannschaft ließ zur Verwunderung aller anwesenden Zuschauern und Experten den „Hawks“ keine Chance. Die Jungs der „Hillsiders“ dominierten das gesamte Finale und gewann am Ende deutlich mit 39:12. Somit reist am Worldbowl Wochenende zum ersten Mal kein Bundessieger aus Nordrhein-Westfalen zum Europäischen Schulfinale nach Düsseldorf, sondern verdientermaßen ein Team aus dem Bundesland Hessen.

GRATULATION an die Schüler der Schule "Schuldorf Bergstraße"

Endstand des Deutschen Schul Finales:

1. Hessen Schuldorf Bergstraße Hillsiders
2. Nordrhein-Westfalen Agnes-Miegel Hawks, Düsseldorf
3. Rheinland-Pfalz Rochus-Realschule Bingen,Bingen Buccaneers
4. Hamburg Gymnasium Dörpsweg
5. Berlin Diesterweg-Oberschule, Ranke Razorbacks
6. Baden Württemberg Schule im Park, Ostfildern
7. Schleswig Holstein Gymnasium Eckhorst, Bargteheide

| Datum: 02.05.2006 | Herausgeber: Flagwebteam | Kategorie: Schulprogramm |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top