News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 08.09.2006

Kabel Deutschland neuer Partner der GFL

Zusammenarbeit mit NASN trägt weitere Früchte

Kabel Deutschland 
(c) Kabel DeutschlandDie German Football Partners GmbH konnte nach längeren Gesprächen mit dem
Kabelnetzprovider Kabel Deutschland Einigkeit erzielen. "Wir sind stolz
darauf, dass wir eine Einigung über eine Zusammenarbeit von GFL und dem
größten deutschen Kabelnetzbetrieber erreichen konnten," so
AFVD Präsident Robert Huber. "Mit Kabel Deutschland haben wir einen
weiteren kompetenten Partner von einem Engagement in der GFL
überzeugen können," freut sich GFL Ligasprecher Carsten Dalkowski über den
späten Vertragsabschluss. "Wir sind sehr zuversichtlich das dies der Anfang einer langjährigen und produktiven Kooperation ist," führt der 35jährige Jurist aus.

Kabel Deutschland ist der größte Kabelnetzbetreiber in Deutschland und
bietet eine für alle Programmanbieter offene Plattform für digitales
Fernsehen.NASN, der englischsprachige Sender für nordamerkanischen Sport in Europa, ist sowohl im deutschsprachigen Programmpaket Kabel Digital HOME wie im Angebot Kabel Digital ENGLISCH enthalten.

Mit NASN geht die GFL bereits in das zweite Jahr der Partnerschaft.

Auf NASN wird es in der ersten Oktoberhälfte neben der Berichterstattung
über die Play-offs der GFL auch den German Bowl in voller Länge zu sehen
geben. Die genauen Sendetermine werden kurzfristig auf der Website www.nasn.com bekannt gegeben.

Die Leistung für Kabel Deutschland besteht in diesem Jahr in der
Verteilung von Werbeflyern in den Heimstadion der Playoff-Teilnehmer und
Internet-Banner auf den Homepages. Perspektivisch ist eine Erweiterung des
Engagements geplant.

| Datum: 08.09.2006 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: GFL |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top