News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 07.10.2006

Braunschweig verteidigt Titel

Mit 31:13 (3:6;15:0;7:7;7:0) gewinnen die Braunschweig Lions vor 15897 Zuschauern gegen die Marburg Mercenaries im German Bowl XXVIII.

Adrian Rainbow führte Braunschweig mit einer fehlerfreien Leistung zum Titel 
(c) AFVDEin starkes zweites Quarter brachte die Entscheidung für die Lions. Zu Beginn des Spieles erzielten zwar die Braunschweig Lions die ersten Punkte durch ein 38y Fieldgoal, aber die Marburger wirkten ein Stück besser. Folgerichtig gingen sie durch einen 22 Yard Pass von Joachim Ullrich auf den letztjährigen German Bowl MVP Marcel Duft mit 6:3 in Führung.

Die Defense der Hessen konnte den Gegenangriff schnell stoppen. Nach drei Versuchen war Schluss für die Lions. Aber mit Beginn des 2. Quarters übernahm die Lions Defense das Ruder. Eine Interception von O.Flemming bei einem Trickspielzug brachte die Wende. Der Angriff kam in Schwung und Kevin Love brachte Braunschweig mit einem 4 Y Lauf in Führung. Auch die nächste gute Feldposition, erarbeitet durch die Defense, setzte Braunschweig erfolgreich in Punkte um. Bruce Molock baute 39 Sekunden vor der Halbzeit den Vorsprung auf 18:6 aus.

Das Laufspiel der Mercanries bereitet den Lions viel Kopfzerbrechen im German Bowl XXVIII <br />
(c) AFVDNach der Pause marschierte Marburg über 90 Yards komplett über den Platz. G.Castleberry in seinem letzten Footballspiel war es vorbehalten, die letzten 8 Yards zum Touchdown zu laufen. Doch alle Bemühungen der Marburger sollten sich als vergeblich erweisen. Braunschweig war in der Lage zurück zuschlagen mit einem Touchdown von Jörg Heckenbach. Im weiteren Verlauf konnte man den Angriff der Marburger immer wieder in den entscheidenden Situationen stoppen.


German Bowl Winner 2006: Adrian Rainbow mit dem Meisterschaftspokal und Robert Flickinger mit der MVP-Trophäe <br />
(c) AFVDAuf der anderen Seite erzielten die Lions selber zwei Fieldgoals und bauten den Vorsprung aus. Damit wurde die Spannung aus einem hart umkämpften Spiel zweier über weite Strecken gleichstarker Teams genommen.

Am Ende konnte sich Braunschweig in der 10 Finalteilnahme über den 5 Titel freuen. MVP des Endspiels wurde Robert Flickinger.

Links zur Meldung

| Datum: 07.10.2006 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: GFL |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top