News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 31.05.2002

GFL-TV-Produktionsfirma am Start

Am 30.05.02 errichteten AFV Deutschland e. V., Vereine der GFL, Landesverbände des AFV Deutschland e. V., Vereine der 2. Bundesliga und Vermarktungsgesellschaft des AFV Deutschland e. V. gemeinsam die German Football Fernsehen Produktions- und Vertriegsgenossenschaft.

Mit der Gründung dieser Firma bündeln Bundesverband, Landesverbände,GFL und 2. Bundesliga ihre Kräfte um gemeinsam die bundesweite Fernseh-Präsenz von American Football zu ermöglichen.

Zu Vorstandsmitgliedern wurde die GFL-Ligadirektorin und führere Geschäftsführerin der Düsseldorf Panther Monika Bais (Düsseldorf), der Vermarkter der Braunschweig Lions, des Germanbowl und des Eurobowl Peter Beute (Braunschweig) und AFV D und EFAF Präsident Robert Huber (Obertshausen bei Frankfurt) bestimmt.

Aufsichtsratsvorsitzende ist die Vizepräsidentin des AFV Deutschland e. V. und Präsidentin des AFV Bayern e. V. Helene Busse (Dietmansried), stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Sprecher der Versammlung der Bundesligisten und Vorsitzende der Munich Cowboys Günter Zapf (München), weitere Aufsichtsratsmitglieder sind der AFVD Vizepräsident und frühere Präsident der Düsseldorf Panther Uwe Talke (Düsseldorf), der Präsident der Marburg Mercenaries und Vizepräsident des AFV Hessen e. V. Carsten Dalkowski (Marburg) und der AFVD-Verwaltungsratsvorsitzende und Präsident des AFV Rheinland-Pfalz-Saarland e. V. Klaus-Peter Wenke (Mainz).

Die neugegründete Firma steht zur Zeit in aussichtsreichen Verhandlungen über die Plazierung eines Fernsehformats auf einem nationalen Sender.

Die Gründungsgesellschafter gehen davon aus, dass kurzfristig die noch fehlenden Vereine der Bundesligen und Landesverbände der Genossenschaft beitreten.

"Der German American Football hat sich in einer gemeinsamen Kraftanstrengungen zusammengefunden, um unter Überwindung aller Vereins- und Verbandegiosmen die Voraussetzungen für ein wichtiges Zukunftsprojekt zu schaffen.", kommentierte AFVD Präsident Robert Huber die Versammlung.

"Die Versammlung fand in einer guten und konstruktiven Atmosphäre statt. Wir sind zuversichtlich, dass wir alle gemeinsam mit unseren Partnern dem American Football und der GFL die benötigte Fernsehpräsenz verschaffen können.", äußerte sich Ligasprecher Günter Zapf.

| Datum: 31.05.2002 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: GFL |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top