News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 15.05.2008

German Bowl XXX: Football trifft Fussball

AFVD Organisationskommitee besucht Eintracht Frankfurt Spiel

Der AFVD zu Besuch in der Commerzbank Arena 
(c) AFVDKein Glück brachte der Besuch des German Bowl Organisationskommitees des AFVD den Fußballern von Eintracht Frankfurt. 2 : 3 ging das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg verloren. Das Organisationskommitee um AFVD Präsident Robert Huber und GFL Sprecher Carsten Dalkowski nutzte das vorletzte Heimspiel von Eintracht Frankfurt am 07. Mai 2008 zu einer Stadionbegehung unter „Ernstfall“-Bedingungen. Mit den Spielumkleiden, Pressebereichen, Mixed-Zone, Business-Bereich, Regieraum, Sicherheitszentrale sowie dem Parkhaus unter dem Stadion stand ein umfangreiches Programm auf der Tagesordnung.

47.000 Zuschauer besuchten das Spiel bei traumhaften Frühlingswetter und sorgten für eine stimmungsvolle Kulisse.

Patrik Meyer, Geschäftsführer der Commerzbank Arena, konnte sichtlich stolz die gelungene Stadionorganisation präsentieren.

Ein Wiedersehen gab es mit einem alten Bekannten. Daniel Garcia, vor einem Jahr noch Operation Manager der Frankfurt Galaxy, wechselte nach der Auflösung der NFL Europe League zur Stadion-Gesellschaft und wird nun mit für die Organisation des German Bowls verantwortlich zeichnen.

„Die Commerzbank Arena ist ein beeindruckendes Stadion.“, fasste AFVD Präsident Robert Huber die Eindrücke zusammen. „Wir werden mit Sicherheit mit dem German Bowl XXX am 27. September 2008 ein einmaliges Ereignis erleben.“

Positiv verlief bislang der Vorverkauf des German Bowls. Nur wenige Wochen nach Start des Vorverkaufs konnten über 1.000 Karten abgesetzt werden. Und dies nach nur drei GFL Spieltagen und fast ein halbes Jahr vor der Veranstaltung ohne Kenntnis der Finalisten.


| Datum: 15.05.2008 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: GFL |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top