News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 26.06.2008

Der German Bowl XXX kann kommen!

German Bowl Workshop stellt Weichen für grosses GFL Finale!

German Bowl XXX Logo 
(c) Stadion Frankfurt Management GmbHAm 21.06.2008 fand in der Commerzbank Arena in Frankfurt am Main der erste gemeinsame Workshop von AFVD, GFL, Stadion Frankfurt Management Gesellschaft mbH und der Stadt Frankfurt am Main statt.

Ziel des Workshops war die enge Verzahnung der beteiligten Partner, um einen reibungslosen Ablauf des German Bowls XXX am 27.09.08 sicherzustellen.

An der Spitze der Organisationsstruktur wurde das German Bowl XXX-Organisationskomitee gestellt, dessen Vorsitz gemeinschaftlich AFVD Präsident Robert Huber, SFM Geschäftsführer Patrik Meyer und der stellv. Amtsleiter des Sportamtes Frankfurt Rudolf Schulz inne haben.

Bestätigt werden konnte durch das OK bereits die Durchführung der German Flag Open und der German Bowl Coaches Clinic als Begleitveranstaltung

Auf dem Stadionvorfeld werden Flag Football Mannschaften aus ganz Deutschland die Möglichkeit haben, sich in den German Flag Open zu messen.

Die German Bowl Coaches Clinic wird in der Mehrzweckhalle der Sport- und Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen e. V. ihren Ausgang nehmen und dann den gemeinsamen Besuch des German Bowls beinhalten.

Ebenfalls fest eingeplant sind die Auftritte ausgewählter Cheerleading Squads, die an der Sideline für das Football-Feeling sorgen werden.

Für die Power Party laufen letzte Gespräche mit einem Radio-Sender. Zugesagt als Stadionsprecher hat bereits Stefan Popp, bekannt als Voice bei den Spielen der Frankfurt Galaxy und auch als Moderator des GFL Highlight TV-Formates Kick off - Das GFL Magazin.

Der Video-Würfel unter dem Stadion-Dach wird durch eine eigenes erstelltes Stadion-TV bespielt werden.

Die Sportstadt Frankfurt am Main freut sich auf den German Bowl XXX, ebenso wie der AFVD und die Commerzbank Arena.

"Mit der Vergabe des German Bowls XXX an einen neutralen Ausrichter, der nicht auf einen GFL Verein als Heimteam zurückgreifen kann, sind wir einen neuen Weg gegangen, der auch für uns als Veranstalter neue Arbeitsweisen erfordert.", kommentiert AFVD Präsident Robert Huber das Vorgehen. "Der AFVD als Veranstalter ist viel stärker als in der Vergangenheit als kompetenter Begleiter des Ausrichters in der Pflicht. Dadurch haben wir aber auch die Möglichkeit, den German Bowl XXX als Gesamt-Event der American Football Community in Deutschland viel stärker herauszustellen. So wird es im Stadion eine Protokollbeflaggung mit den Vereinsfarben aller GFL Vereine geben und die GFL auch sonst die Möglichkeit haben, sich zu präsentieren."

| Datum: 26.06.2008 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: GFL |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top