News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 06.10.2002

Dresden Monarchs und Marburg Mercenaries in GFL

QB Joachim Ullrich führt Marburg zur zweiten Meisterschaft in Folge 
(c) AFVDDie Meister der 2. Bundesligen gewannen auch die Relegationsrückspiele und steigen damit in die GFL auf. Nach Siegen in den Hinspielen vor einer Woche, waren Dresden und Marburg auch in den Rückspielen erfolgreich.

Die Dresden Monarchs machten mit den Kiel Baltic Hurricanes nach ein 38 : 0 Hinspielsieg in Kiel beim Rückspiel mit 62: 0 kurzen Prozess. Etwas knapper aber letztlich auch deutlich gestaltete sich die Begegnung der Marburg Mercenaries gegen die Munich Cowboys mit 42 : 23 nach einem 28 : 12 im Hinspiel.

Mit München steigt der letztjährige Süddeutsche Meister und das letzte verbliebene Gründungsmitglied der 1. Bundesliga des AFVD nach 20 Jahren Ligazugehörigkeit ab.

Die Kiel Baltic Hurricanes verlassen die GFL nach sechs GFL-Spielzeiten. 2001 konnte der Verein mit zwei Siegen in der Relegation gegen die Berlin Adler sich noch einmal ins Ziel retten, so waren die Dresdner dieses Jahr zu stark.

Mit den Dresden Monarchs steigt erstmals nach der Wiedervereinigung ein Vereine aus den Neuen Bundesländern in die GFL auf.

Mit den Marburg Mercenaries schafft ein erst im Jahr 1991 gegründeter Verein den Aufstieg in die GFL, der den schweren Weg über alle Ligen bis in die höchste Spielklasse genommen hat.

| Datum: 06.10.2002 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: GFL |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top