News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 01.07.2010

75-Mann-Kader für EM 2010 benannt

Leistungsportdirektor Happer veröffentlicht 75er Kader für die EM 2010

EC 2010 Logo 
(c) AFVDFür die Herren-Nationalmannschaft wird es langsam aber sicher ernst, wenn es um die Plätze im Kader für die Europameisterschaft geht. Jetzt hat Leistungssportdirektor Marshall Happer schon einmal den 75 Mann starken Kader bekannt gegeben, der sich ab dem 19. Juli in der Sportschule Hennef zum Vorbereitungscamp treffen wird. Wie schon im Frühjahr, als es um das Team ging, das in Düsseldorf gegen Japan spielte, gab es auch bei dieser Nominierung die eine oder andere Überraschung. So kehren mit den beiden Offensive Linemen Alexander Haritonenko und Raphael Llanos-Farfan zwei alte Bekannte zu den "Men in Black" zurück. Mit QB Robert Demers erhält ein Zweitliga-Spielmacher, der im vergangenen Jahr noch in der Junioren-Nationalmannschaft spielte, seine erste Chance, sich zu bewähren.

Bis auf die Weinheim Longhorns stellt jedes Team der GFL mindestens einen Nationalspieler ab. Der Großteil kommt von den Berlin Adlern (8), aus Marburg (7) und den Stuttgart Scorpions (5). Mit vier Spielern stellen die Mönchengladbach Mavericks sowie die Franken Knights mit vier Sportlern das größte Kontingent an Akteuren aus der GFL 2. Die Formel für die Teamfindung war dabei so einfach wie auch schwierig. Nahezu jeder Spieler muss in der Lage sein, auch auf einer anderen Position einsetzbar sein. So will die Mannschaftsführung erreichen, dass während der EM-Spiele Lücken schneller geschlossen werden können oder Umstellungen vorgenommen werden können.

In der Offensive Line setzten Offensive Line Coach Gerald Olszewski und Offensive Coordinator Brad Arbon ausnahmslos auf bewährte Kräfte, die bereits über viel Erfahrung verfügen. Besonders beruhigend dürfte dabei die Anwesenheit von André Mathes sein. Der Wahl-Berliner brach sich bekanntlich vor dem Spiel gegen Japan das Wadenbein und befand sich bis vor zwei Wochen noch in der Rekonvaleszenz. "Alle Spieler, die im Kader stehen, sind medizinisch fit. Das haben uns alle bestätigt, die irgendwie verletzt waren und sich behandeln lassen mussten", erklärte AFVD-Leistungssportdirektor Marshall Happer.

Auch bei der Bekanntgabe dieses Kaders dürfte sich der eine oder andere verwundert die Augen gerieben haben, warum der eine Spieler dabei oder der andere Spieler nicht mit dabei ist. Überraschend ist vor allem die Nominierung von Jan Hilgenfeldt. Der Dresdener, der sowohl als Kicker als auch als Passempfänger eingesetzt werden kann, schlug damit Benjamin Scharweit aus dem Rennen. "Er hat ein sehr starkes Bein für die Kickoffs und hat auch die Field Goals sicher verwandelt", sagt Happer zu den Qualitäten des Sachsen.

Bitter dürfte vor allem der Ausfall von RB Patrick Scott und LB Mario Schmitt sein. Die zwei Veteranen galten als gesetzt und sind nur schwer zu ersetzen. Dennoch ist sich Happer sicher, dass sowohl Arbon als auch Defensive Coordinator Walter Rohlfing adäquaten Ersatz gefunden haben und den Ausfall der beiden Leistungsträger kompensieren können. Vor allem in das Linebacker-Korps hat Happer sehr viel Vertrauen.

Auf der Position des Spielmachers vertraut Offensive Coordinator Brad Arbon auf zwei bewährte Kräfte: Joachim Ullrich und Dennis Zimmermann. "Beide Spieler liegen von ihrer Leistung her gleichauf und liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen", urteilt Arbon. Und mit dem Düsseldorfer Robert Demers steht ein vielversprechender Nachwuchsmann schon jetzt bereit und könnte im Notfall sofort einspringen.

EC 2010 Deutschland 75er Teamroster

Die anderen Länder
EC 2010 Österreich 75er Teamroster
EC 2010 Finnland 75er Teamroster
EC 2010 Frankreich 75er Teamroster
EC 2010 Schweden 75er Teamroster
EC 2010 Großbritanien 75er Teamroster

| Datum: 01.07.2010 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: Nationalmannschaft |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top