News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 25.07.2010

EM 2010: Dramatik bis zur letzten Sekunde

Deutschland gewinnt zum Auftakt der Football EM 22:20 gegen Österreich.
Deutschland - Österreich 22:20 (10:0/3:6/7:7/2:7)

QB Dennis Zimmermann führte Deutschland zu den ersten Punkten. 
(c) AFVDNein, spannender hätten es die über 7.000 Zuschauer in der Frankfurter Commerzbank-Arena nicht haben können. Das Eröffnungsspiel der Football Europameisterschaft 2010 zwischen Deutschland und Österreich hielt zumindest in der Dramatik alles, was es versprach.
Beide Seiten waren sich vor der Auftaktpartie bewusst, dass es ein enges Spiel werden würde. Schließlich trafen mit den beiden Teams die Favoriten auf den Gruppensieg aufeinander. Der Sieger würde mit einem Bein im Finale stehen.
Am Ende hatte das deutsche Team gut lachen, auch wenn es bis zur letzten Sekunde zittern musste.
Dabei sah am Anfang alles sehr vielversprechend aus. Der Gastgeber lag, angeführt durch Quarterback Dennis Zimmermann, nach dem ersten Viertel durch einen Touchdown von Radko Zoller und ein Fieldgoal von Jan Hilgenfeldt schnell mit 10:0 in Führung. Doch Österreich fand zurück ins Spiel und konterte mit einem 18-Yard-Lauf-Touchdoen durch Ponce de Leon. Der Zusatzkick wurde allerdings vom deutschen Team geblockt, so dass der Gast nur auf 10:6 herankam. Dabei hatte eine Szene das Gemüt von Deutschlands Defensive Coordinator Walter Rohlfing aber mächtig erhitzt. „Lenny Greene bekommt in einer Szene 10 Yards aufgebrummt, weil er den Gegner stoppt. In der GFL wäre das niemals gepfiffen worden, hier aber schon. Und dann ist ein Halten gegen uns nicht geahndet worden. So konnte Österreich über das Feld marschieren.“
Fünf Sekunden vor der Halbzeit verwandelte Hilgenfeldt indes dann noch sein zweites Fieldgoal, die deutsche Spieler gingen mit einer 13:6-Führung in die Pause.
Danach ging es hin und her, das Spiel nahm richtig Fahrt auf. Zwar gab es auch einige Strafen, aber dafür sahen die Zuschauer auch richtig gute Spielzüge. Wie der 47-Yards Pass von Quarterback Christoph Gross, den Wide Receiver Andrej Kliman in der Endzone zum Ausgleich fing. Gross musste sich vor dem Wurf fast gegen die halbe deutsche Verteidigung wehren, die ihn von rechts nach links jagte. Doch der wendige Spielmacher ließ sich nicht beirren und zauberte einen präzisen Wurf aus dem Ärmel. Österreich war wieder dran, Ausgleich zum 13:13.
Das deutsche Team ließ sich nicht beirren und zog ihrerseits wieder nach. Nach einem schönen Pass von Spielmacher Joachim Ullrich fing Dominik Hanselmann den Ball in der Endzone und stellte die alte 7-Punkte-Führung wieder her.
Im vierten Abschnitt gab es dann die wohl vorentscheidende Szene. Die deutsche Verteidigung setzte die österreichische Offense nach einem guten Punt dermaßen unter Druck, dass den Gästen ein Quarterback Sack in der Endzone nur durch ein Halten erspart bleib. Aber auch das wird gleichsam bestraft. Deutschland wurde ein Safety und somit zwei Punkte zugesprochen.
22:13, nur noch drei Minuten zu spielen. Das sollte doch reichen. Von wegen! Die Gäste, angefeuert durch über 1.000 Fans kämpften sich erneut in die Partie zurück. Österreich riskierte jetzt wesentlich mehr und Jakob Dieplinger fing einen 37-Yard-Pass von Gross in der Endzone zum 22:20.
Deutschland schaffte es nicht, die Uhr herunter zu spielen, Team Austria bekam mit noch 41 Sekunden auf der Uhr erneut den Ball. Eine letzte Chance, ein letzter Wurf von Gross über 46 Yards – aber Matthias Eck konnte den Ball vor dem Aufnahmebereiten Dieplinger in der Endzone abwehren. Das Spiel war aus, Deutschland hatte das Eröffnungsspiel knapp gewonnen.
In dem Fall gab es aber nicht nur 60 Gewinner vom Team – es gab über 7.000. Und das waren die Fans. Beide Mannschaften wurden nach diesem dramatischen Spiel von den Zuschauern gefeiert. So kann die EM weiter gehen.


Diese Bilder können in hoher Auflösung heruntergeladen und kostenfrei verwendet werden.

GER-AUS_Daniel_Barnes_konnte_keinen_Raumgewinn_verzeichnen.JPG
GER-AUS_Deutsche_Defense_stoppt_A.Kliman.JPG
GER-AUS_Runningback_D.Washington_trug_die_Hauptlast_im_Laufangriff.JPG

Weitere Bilder finden Sie unter www.sidelineview.de. Eine druckfähige Version kann dort angefordert werden.

Links zur Meldung

| Datum: 25.07.2010 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: Nationalmannschaft |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top