News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 27.07.2010

EM2010: Frankreich zieht erstmals ins Finale ein

50:0-Kanterieg gegen Großbritannien
Frankreich - Großbritannien 50:0 (7:0/15:0/7:0/21:0)

Frankreich erreicht mit RB J:Marceline das Finale 
(c) AFVDEs war durchaus bemerkenswerter Tag für den französischen Football. Nach dem 50:0-Kantersieg über die Auswahl Großbritanniens steht die Equipe Tricolore erstmals in ihrer Geschichte in einem Finale der Europameisterschaft. Wetzlar scheint sich bei der EM als gutes Pflaster für die französische Mannschaft zu erweisen. Denn schon ihr erstes Gruppenspiel gegen Schweden konnte Frankreich in der Stadt an der Lahn mit 14:7 erfolgreich gestalten. Durch den Finaleinzug haben sich die Franzosen auch gleichzeitig für die Football-WM im kommenden Jahr in Österreich qualifiziert.

Von Beginn an dominierten die Franzosen das Spiel auf beiden Seiten des Balles. QB Max Sprauel vervollständigte 23 von 33 Pässen, Dabei konnte der Spielmacher der Franzosen, der in der französischen Liga für die Thonon les Bains Black Panthers spielt, neun verschiedene Receiver als Anspielstation finden. Aber auch das Laufspiel trug wesentlich zum Erfolg bei. Fünf Ballträger der “Blauen” sorgten für weitere 161 Yards Raumgewinn am Boden. Es war also ein fast perfekter Tag für den französischen Footballverband FFFA. Am Ende war es dann auch keine Überraschung, dass Sprauel als MVP auf französischer Seite ausgezeichnet wurde.

Auf der anderen Seite versuchten die GB Lions so gut zu spielen wie es ihnen nur irgendwie möglich war. Allerdings waren die Footballer von der Insel zu keinem Zeitpunkt in der lage, dem Druck der französischen Defense standzuhalten. Die beiden ehemaligen NFLE Running Backs Jermaine Allen und Michael Andrew waren gerade mal in der Lage zusammen 34 Yards Raumgewinn zu erzielen und waren nicht der erwartete Faktor. „Unsere Offense Line war heute einfach nicht in der Lage, die Löcher zu öffnen, die notwendig waren”, sagte Riq Ayub, Head Coach der GB Lions. Auf Seiten der Briten wurde WR Clive Palumbo zum MVP erkoren. Er hatte drei Fänge für 37 Yards. Die GB Lions waren insgesamt in der Lage nur 176 Yards Raumgewinn zu produzieren. Das Laufspiel konnte nur zwei Yards dazu beitragen.


Kostenfreie Bilder für Pressearbeit
FRA_GBR_British_Defense_never_gives_up_against_strong_french_team.JPG
FRA_GBR_France_with_RB_J.Marceline_advances_to_Final_with_win.JPG
FRA_GBR_French_Quarterback_Max_Sprauel_plays_great_against_GreatBritain.JPG

Links zur Meldung

| Datum: 27.07.2010 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: Nationalmannschaft |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top