News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 31.07.2010

Österreich gewinnt die Bronzemedaille bei EM 2010

Österreich - Schweden 30:0 (0:0/27:0/0:0/3:0)

Österreich feiert den Gewinn der Bronze-Medaille 
(c) AFVDEin brillantes zweites Viertel reichte der österreichischen Offensive, das Spiel um Platz 3 vorzuentscheiden. In diesen 12 Minuten erzielte Team Austria gleich vier Touchdowns und damit 27 Punkte.
Nach dem ersten Viertel stand es noch 0:0, meist ging der Angriff beider Mannschaften schnell vom Feld. Doch dann packte Österreichs Quarterback Christoph Gross ein paar ganz tolle Würfe aus. Waren seine langen Pässe im ersten Viertel meist etwas zu lang oder wurden nicht gefangen, zogen die Receiver die Bälle nun fast schon magisch an. Erst fing Klaus Geiger einen 50-Yard-Touchdown-Pass, dann war es Jakob Dieplinger mit einem 52-Yard-Fang. Als die Schweden daraufhin den Ball beim Kickoff-Return direkt verloren, war diesmal Andreas Pröller zur Stele und fing einen 31-Yard-Pass in der Endzone. Dieplinger setzte kurz darauf noch einen drauf und fing seinen zweiten Touchdown. So kam Quarterback Gross schon in den ersten 24 Minuten auf 210 Yards Raumgewinn und vier Touchdownpässe.
Die Schweden hatten dem nichts entgegen zu setzen. Das Backfield war überfordert, die Offense brachte in der ersten Hälfte nicht ein einziges Firstdown zustande.
Auch in der zweiten Hälfte wurde es für die Skandinavier im Angriff nicht besser. Dafür ließen es die Österreicher lockerer angehen und erzielten nur noch ein Fieldgoal durch Peter Kramberger zum 30:0-Endstand. Damit hat Team Austria eindrucksvoll bewiesen, dass es in die A-Gruppe gehört und auch bei der Heim-WM 2011 ein Wörtchen mitreden will.

AUT_SWE_Austrian_Defense_plays_perfect.JPG
AUT-SWE_QB_C.Gross.JPG
AUT-SWE_RB_A.Kliman.JPG
AUT-SWE_M.Schneeweiss_celebrates.JPG

Links zur Meldung

| Datum: 31.07.2010 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: Nationalmannschaft |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top