News-Meldung

Mitteilung von AFV Hessen vom 12.11.2010

Bundesspielordnung: Umstellung der Antragsfristen

Logo 
(c) AFV HessenWichtiger Hinweis an alle hessischen und thüringischen Vereine:

Sehr geehrte Damen und Herren,

der AFV Deutschland hat inzwischen die Bundesspielordnung für die Saison 2011 veröffentlicht. Sie finden diese auf www.afvd.de zum Download.

In Bezug auf die Lizenzantragsfrist hat der AFVD alle Vorlagefristen auf den 15. Dezember zusammengelegt. D. h. zum 15. Dezember müssen alle Nachweise, also Lizenzantrag, Schiedsrichtermeldung, Platznachweis und ausreichende Spielerpäße vorgelegt werden. Gleichzeitig hat der AFVD den Landesverbänden die Möglichkeit eröffnet, den Vereinen die Lizenzen mit Auflagen und/oder Bedingungen zu erteilen.

Hiervon macht der AFV Hessen in bezug auf die Mindestpäße Gebrauch.

In der Saison 2011 werden alle Lizenzen unter der Bedingung erteilt, dass zum 01. März 2011 die Mindestpäße vorliegen. D. h. an der bisherigen Frist ändert sich erst einmal praktisch nichts.

Bitte beachten Sie, dass Sie als Verein die Spielerpäße bis zum 15. Dzemember automatisch, d. h. ohne Unterschrift des Spielers verlängern können. Umgekehrt kann der Spieler bis zum 01. März erleichtert wechseln.

Sie müssen den Spieler zwingend darüber infomieren, dass Sie seinen Pass verlängert haben.

Hinsichtlich der Platzbestätigung werden die Lizenzen mit der Auflage erteilt, dass diese ebenfalls bis zum 01. März 2011 vorgelegt werden muss.

Mit freundlichen Grüßen


Robert Huber
Verbandspräsident

| Datum: 12.11.2010 | Herausgeber: AFV Hessen | Kategorie: AFV Hessen |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top