News-Meldung

Mitteilung von AFV Hessen vom 15.02.2011

Cheerleadermeisterschaft in Giessen bietet Top-Leistungen

Den über 1100 Zuschauern der 19. Hessischen und 10. Thüringer Cheerleadermeisterschaft wurde am Samstag in der Giessener Osthalle Sport auf hohem Niveau geboten.

Auch in diesem Jahr gab es bei der Cheerleadermeisterschaft des AFV Hessen die offene Punktwertung. Bereits wenige Minuten nach dem Auftritt wurde die Punktzahl bekanntgegeben. So waren Athleten und Zuschauer ständig über den Stand des Wettkampfes informiert. Besonders bei den hartumkämpften Kategorien wie Cheerleading Seniors stieg stetig die Spannung. Die Zuschauer hatten auch allen Grund zur Freude. Die Cheerleader des Ausrichters MTV 1846 Giessen „Tornado Cheer“ boten eine hochklassige Darbietung und erzielten mit 59,7 Punkten in diesem Wettkampf die Tagesbestleistung und meldeten sich nach ein paar Jahren als Landesmeister wieder zurück. Mit dem momentan sechsten Platz in der nationalen Qualifikationsliste dürfte das auch für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft reichen. Aber auch die Lady Hornets vom ASC Hanau Hornets dürfen sich noch Hoffnungen mit ihrem zur Zeit 13. Platz in der nationalen Liste, machen. Auch die Teams aus Thüringen haben tolle Leistungen gezeigt. So konnten sich die Mighty Angels aus Gera mit 45,0 Punkten nur knapp vor den Flying Princesses aus Jena (44,8 Punkte) platzieren. Auch in der Kategorie Junior CoEd dürfen die Jenaer „TPC“ noch hoffen. Mit 48,2 Punkten stehen sie zur Zeit in der nationalen Qualifikationsliste auf Platz 4. Auch in den Kategorien Senior All Girl und Senior CoEd Group Stunt stehen die Fabulous Five und die Siam Hornets auf guten Plätzen in der nationalen Qualifikationsliste für die Deutschen Meisterschaften in Bremen.

Auch wurden in diesem Jahr in den Junior Kategorien tolle Leistungen gezeigt. Nicht nur gewannen die Teams der Funtastic Sports Wetzlar gleich zwei Meistertitel, auch gaben die OSC Blue Birds Vellmar bei ihrer ersten Meisterschaft mit dem 4. Platz ein gutes Bild ab. Auch zum ersten Mal auf einer Meisterschaft waren die Frankfurt Dragonflyz und die Wetzlar Wölfe vertreten. Für die Stormies aus Giessen hat es leider mit einer Punktzahl von 40,2 nicht zur deutschen Meisterschaft gereicht.

Den Verantwortlichen muss um die Zukunft des Cheerleadings in Hessen und Thüringen nicht bange sein. Insgesamt boten alle Teams gute Leistungen und es macht Spaß die Weiterentwicklung wieder in einem positiven Licht zu sehen.

Links zur Meldung

| Datum: 15.02.2011 | Herausgeber: AFV Hessen | Kategorie: Cheerleading |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top