2004 - Damenbundesliga Süd

Maren Steinhoff auf dem Weg in die Endzone 
(c) Marc Schüler Die Damenliga existiert seit 1990. Bedingt durch den steigendem Erfolg wird nicht nur seit 1992 eine offizielle Deutsche Meisterschaft ausgespielt, sondern mittlerweile auch die Bezeichnung Bundesliga verliehen. Die Frankfurt Gamblers waren fast von Anfang an dabei. Bereits 1989 gegründet, nahmen sie von 1991 bis 1998 an der Liga teil. Der größte Erfolg war 1993 die deutsche Vize-Meisterschaft. Seit 1996 gibt es das zweite hessische Frauenteam in der Liga. Die Hanau Witches hatten zwar sportlich nie den großen Durchbruch geschafft, hatten aber mit über 500 Zuschauern pro Spiel die tollste Atmosphäre. Seit 2000 nehmen sie an der Liga nicht mehr teil.

Das Rüsselsheim Wolfpack, seit 2000 mit dabei, hat als einziger hessischer Vertreter bis 2002 in der Damenbundesliga Gruppe Süd gespielt.

Teilnehmer

  • Berlin Adler Girls
  • Dresden Diamonds
  • Munich Cowboys

Weitere Infos unter www.ladiesfootball.de

Drucken

Top