2005 - GFL German Football League

Jo Ullrich führte sein Team in der ersten Halbezeit auf die Siegerstrasse 
(c) AFVD In der GFL wird jeweils in einer Nord und einer Südgruppe gespielt, wobei die jeweils sechs Teams während der Saison in Interconference-Duellen aufeinandertreffen. Die am Ende der Play-Offs verbleibenden beiden Mannschaften kämpfen dann im German Bowl um die deutsche Meisterschaft.

Die Marburg Mercenaries spielten auch 2005 eine große Rolle. Wie im Vorjahr drangen sie bis ins Halbfinale vor, nachdem die Süddeutsche Meisterschaft erneut gewonnen wurde. Auf dem Weg wurde in der regulären Saison auch der spätere Deutsche Meister Braunschweig Lions geschlagen. Im Viertelfinale mussten die Berlin Adler die Segel streichen.

Mit dieser Leistung hat sich Marburg in der Spitze der GFL etabliert.


Teilnehmer

  • Marburg Mercenaries
  • Munich Cowboys
  • Saarland Hurricanes
  • Schwäbisch Hall Unicorns
  • Stuttgart Scorpions

Weitere Infos unter www.gfl.info

Drucken

Top